Tag der Lehre 2023 - die Workshops

  • 1005 views

  • 0 Kommentare

  • 0 favorites

  • avatar of user <p>Mertens</p>

    Mertens

  • 125 Medien
  • hochgeladen 1. Dezember 2023

Am Tag der Lehre 2023 wurden acht Workshops rund um das Thema Künstliche Intelligenz angeboten.

Im Anschluss an die Workshops befragen wir einige Leiterinnen und Leiter der Workshops zu ihren Erfahrungen und den Diskussionen,

die im Rahmen der Workshops geführt wurden.

Transkription

Speaker 2: Ja. Speaker 1: In unserem Workshop ging es darum, erleben uns zu entdecken, also einfach mal die Grundlagen auszuprobieren, und wir wollten diesen offen wieder haben von den Lehrenden, die halt noch niemals mit gearbeitet haben, und wenn man das das erste Mal tatsächlich nutzt, ist es ein, ich zitiere einfach mal töne aus dem Workshop, krass, oh mein Gott, wie schnell! Was kann das alles! Aber wenn man sich die Zeit lang damit beschäftigt, dann kommt auch das. Es ist aber doch sehr oberflächlich. Aber so gut kann das ist dem das jetzt doch nicht, wie ich dachte, und darum ging es uns ja. Da es vor allem die Grundlagen waren, war es erst mal so das Erlebnis, ach, das kann alles, und dann haben wir didaktische Einsatzmöglichkeiten diskutiert, wie man das nun tatsächlich in der Lehre umsetzen könnte. Genau, genau, und da müssen jetzt einfach noch diese Ideen generiert werden, auch mit ohne, das wird man sehen. Aber dieses Aha Erlebnis und dieses, was kann das System, was kann es nicht, jetzt umzusetzen, zusammen mit den Studierenden, vielleicht mit den Studierenden in den Dialog zu kommen, über, um dann gemeinsam vielleicht auszuprobieren, das kann es, da sind Grenzen, dafür ist es gut, und das wird sich jetzt einfach zeigen, wie es weitergeht. Wir haben einen Workshop zum Thema Chatbots in der Lehre durchgeführt, haben gezeigt, wo Chatbots heute schon eingesetzt werden und auch, welche Herausforderungen und potenziale Chatbots haben. Es wurde darüber gesprochen, welche vor und Nachteile Chatbots haben, aber auch welche Anwendungsfälle es gibt, wo Chatbots gut und sinngemäß eingesetzt werden können. Wir haben uns im Workshop drei mit dem Thema akademische Integrität beschäftigt und was das für uns als Lehrende heißt und was das für Studierende heißen kann beziehungsweise heißen soll, wenn wir davon ausgehen, dass akademische Integrität von gestern und akademische Integrität von heute und als Gamechanger uns das Bild ein bisschen verzerren kann. Und es ist klar geworden, dass man über das Thema verstärkt sprechen soll, dass das keine Selbstverständlichkeit ist und dass akademische Integrität ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung, der Hochschulausbildung ist und bleiben soll. Im Workshop ging es darum, welche Auswirkung auf die unbeaufsichtigte schriftliche Prüfung, mit anderen Worten auf die Seminararbeit, Hausarbeit oder Abschlussarbeit hat. Die Teilnehmenden im Workshop haben sich dagegen entschieden, zumindest überwiegen die unbeaufsichtigte schriftliche Arbeit zu schaffen. Deswegen haben wir viel darüber diskutiert, was man machen kann, um Prüfungssicherheit und Prüfungsgerechtigkeit dabei besser gewährleisten zu können, zum Beispiel der mündliche Anteil auch schon bei der Seminararbeit, vielleicht Reflexionsanteile zu stärken oder die Eigenständigkeitserklärung anzugehen. Speaker 2: Es ging am Ende um Juristenausbildung. Wo kann man gut benutzen? Wo kann man sie nicht benutzen? Was kann man kontrollieren? Was kann man nicht kontrollieren? Darum gings. Es waren zwei wesentliche Erkenntnisse. Die erste war, es wäre gut, wenn man es schafft, die Studierenden, wenn sie Anfänger sind, fernzuhalten von den Ki. Tools, die sehen irgendwas, wissen nicht, denken sich, dieses Tool, hat 30000 Dokumente gelesen und sagt mir jetzt irgendwas. Die glauben alles erst wenn sie selber genug wissen, um beurteilen zu können, was man ihnen vorsetzt, dann sollten sie das als Sparringspartner benutzen. Und wie man da hinkommt, darüber haben wir geredet.


Tags:
Lizensierung: Alle Rechte vorbehalten

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Fügen Sie einen Kommentar hinzu.